Orthopädie W. Krauser | SENSOMOTORIK
16854
page-template-default,page,page-id-16854,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
krauser_sensomotorik

Sensomotorische Einlagen

 

Was machen wir?

Auf den Einlagen werden spezielle Druck- und Informationspunkte ausgearbeitet, immer individuell an die Anatomie Ihres Fußes angepasst. Diese Informationspunkte üben einen Reiz auf die Muskeln und Sehnen aus und verbessern die Stellung des Rückfußes. Die „neuen“ Informationen werden von den Propriozeptoren der Muskeln, Sehnen und Gelenken gemessen und an das Zentrale Nervensystem (ZNS) weitergeleitet. Das ZNS verarbeitet diese „neuen“ Informationen und sendet einen „neuen“ Befehl an die an der Bewegung beteiligten Organe (Muskeln, Sehnen und Gelenke) zurück.

Wirkung der sensomotorischen Einlagen

  • Sensomotorische Einlagen reduzieren und beheben Fußfehlstellungen.
  • Sie wirken schonend auf die Gelenke an Fuß, Knie, Hüfte und Rücken.
  • Sensomotorische Einlagen wirken harmonisierend auf die gesamte Bewegungsmuskulatur und haben darüber hinaus einen positiven Einfluss auf andere Funktionskreise unseres Körpers:
    Faszien, Mikrozirkulation und Nervensystem.

Indikationen und Anwendungsgebiete

  • Schmerzen in Fußgelenken, Knie und Hüfte
  • Rückenbeschwerden, Nackenverspannungen
  • Vorfuß und Fersenbeschwerden
  • Fersensporn und Plantarfasziitis
  • Muskuläre Beschwerden
  • Gelenkinstabilität, häufiges Umknicken

Hinweis: Unter einem Gelenk verstehen wir auch die gelenkumgebenden Strukturen.
(Gelenkkapsel und Flüssigkeit, Faszien und Bänder, Sehnenansätze etc.)
Eine vorhandene Arthrose alleine reicht in der Regel nicht aus, um Gelenkschmerzen zu erklären.

Befunderhebung

Nach einem ersten Befundungsgespräch machen wir einen digitalen Fußabdruck mittels eines Fußscanners. Danach machen wir eine Ganganalyse, um etwaige Gelenkfehlstellungen zu ermitteln und eine Haltungsanalyse, die uns die aktuelle Körperstatik zeigt.
Die Fertigung der Einlagen dauert in der Regel 8 Tage.